Gemeinschaftswerk

NIEDERGÖRSDORF e. V.

Es sind verschiedene Gaben, aber nur ein Geist.

1. Korinther 12,4

Aktuelle Projekte

Ausstellung: Erzählende Steine aus Simbabwe

In Zusammenarbeit mit dem Mennonitischen Friedenszentrum Berlin organisierte die Eine-Welt-Promotorin vom Diakonischen Werk Teltow-Fläming e. V. eine Ausstellung mit Steinskulpturen aus Simbabwe. Sie fand vom 06.06.-08.08.2021 an verschiedenen Orten in Luckenwalde statt (Glasfront im Kreishaus Luckenwalde, Schaufenster der Bibliothek in Luckenwalde, Johanniskirche).

Insgesamt waren 32 Skulpturen – kleine und große – zu sehen. Poster informierten über den Weg der Skulpturen aus Simbabwe, über Washington D.C. (USA), wo sie als Leihgabe in einem Museum ausgestellt waren, bis nach Luckenwalde. Die Besucher*innen der Ausstellung konnten sich über die Lebenswirklichkeit der Menschen in dem Land im südlichen Afrika informieren. Die Skulpturen konnten auch käuflich erworben werden. Mit dem Reinerlös wird ein Friedensprojekt in Simbabwe ermöglicht.

 

 

                                                            „Barmherzigkeit“ von E. Thomas, Foto: Martina Basso

Weihnachten in der Tüte 2020

Durch freundschaftliche Beziehungen zum Christlichen Dienst in Paraguay entstand im Jahr 2008 die Idee für eine Christliche Kreativ- und Beschäftigungswerkstatt (siehe Das Werk bis 2020).

Holzpapageien, geschnitzt im „Retiro La Carreta“, einem christlichen Freizeitheim und Zentrum christlich motivierter Sozialarbeit, sind Überbleibsel dieses Projektes und lagern derzeit noch zu Hauf im Wohn- und Gästehaus Mennotel. Zu Weihnachten 2020 haben die Eine-Welt-Promotorinnen des Diakonischen Werks Teltow-Fläming e. V. einen Teil der Holztierchen verpackt und im  Rahmen der Aktion “Weihnachten in der Tüte” an Kirchengemeinden und soziale Einrichtungen in der Region verteilt.

Noch Wochen nach Weihnachten haben uns Bilder von bunt bemalten Papageien aus ihrem neuen Zuhause erreicht.

      

Möbelbörse und Holzwerkstatt

Die Möbelbörse hat seit Jahren einen regen Zuspruch. Die Spendenbereitschaft ist nach wie vor hoch, wobei der Nachfragefokus der Bedürftigen auf leicht zu transportierende Einzelmöbel liegt.

Holzwerkstatt zur Selbsthilfe:

Unser ehrenamtlicher Mitarbeiter im Rentenalter führt die Werkstatt weiterhin mit sehr großem Engagement. Tageweise kann er sich auf Unterstützung von Helfern aus dem Wohngebiet verlassen. Sowohl Arbeitsgelegenheiten des Jobcenters als auch der Bundesfreiwilligendienst sind jeweils beim Diakonischen Werk angestellt.

Wohn- und Gästehaus Mennotel

Mehr Informationen unter www.mennotel.de